Alle Angaben ohne Gewähr!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Stummfilmtage Bonn: Zuflucht

August 19-21:00 - 23:00

Deutschland / Germany 1928, 92 min

Das Duo Henny Porten und Carl Froelich realisierte in den 1910er und 1920er Jahren zahlreiche Filme miteinander. In ZUFLUCHT stehen Heimkehrer Martin und Marktverkäuferin Hanne im Mittelpunkt, zwischen denen sich eine innige Liebesgeschichte entspannt. Martin musste nach der Novemberrevolution 1918/1919 das Land verlassen; Hanne nimmt sich seiner an, als er acht Jahre später ausgehungert und verarmt nach Berlin zurückkehrt. Das Sozialdrama kombiniert eine harte Arbeiterrealität mit zwischenmenschlicher Wärme, die das Filmteam wirklichkeitsgetreu und ohne überschwängliche Gesten im Stil des Realismus inszenierte. Das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum digitalisierte 2019 diese liebevolle Inszenierung einer „kleinen“ Geschichte, die trotz dramatischer Entwicklungen auch einen Funken Hoffnung transportiert. In Bonn wird die Weltpremiere der neuen Digitalisierung gefeiert, die durch ihre hervorragende Bildqualität brilliert.

 

Henny Porten, die früher in Thema und Gestaltung nicht sehr Geschmacks- und Taktsichere, verzichtet nun auf die Schön-Pose, auf die Gartenlaubensentimentalität und leere Nur-Routine. Sie ist vom Propaganda-Star zu einer Menschendarstellerin von so erschütternder Eindringlichkeit gewachsen, dass ich als vergleichenden Massstab selbst auf dem Sprechtheater die erhabensten Namen nennen müsste. Die gute Rolle ihrer Hanne wird zu allmenschlicher Gültigkeit erhöht, wenn diese freudlose Marktmagd zu mütterlich-liebender Aufopferung erwacht, wenn sie, die Herbe, mit zwei kräftigen Armen dem Verirrten ein neues Leben bahnt, und wenn ihr dann der kurze Frühling voll Wärme und Verheissung am Sterbebett des selbstlos Geliebten auf ewig entschwindet. Dieser Geliebte ist Franz Lederer, (…) als Filmdebütant von der Mätzchenlosigkeit russischer Filmdarsteller. Naturalistisches Leben und Erleben wird von ihm durchgestaltendes Können in jene Sphäre erhoben, in der es keine bravourösen Einzelheiten, sondern nur ein selbstverständliches Ganzes gibt.

Die Leitung des wiederum taktisch, technisch und bildlich sehr bemühten und geschickten Carl Froelich trug das Restliche zum Erfolg bei.

Hanns Horkheimer, Berliner Tageblatt, 2.9.1928

Aufrufe: 15

Details

Datum:
August 19
Zeit:
21:00 - 23:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://www.internationale-stummfilmtage.de/filmsammlung/zuflucht

Veranstaltungsort

Arkadenhof der Universität Bonn
Am Hof
Bonn, 53113
Webseite:
http://www.foerderverein-filmkultur.de/inhalt/stummfilmtage/aktuelles-stummfilmtage/