Alle Angaben ohne Gewähr!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Welt im Umbruch. Kunst der 20er Jahre

9. Februar 2019-8:00 - 19. Mai 2019-17:00

Das Bucerius Kunst Forum widmet sich ab Frühjahr 2019 mit “Welt im Umbruch. Kunst der 20er Jahre” der kurzen Epoche zwischen den Weltkriegen. Die Ausstellung beleuchtet diese Zeit der Extreme anhand von rund 60 Gemälden und 180 Fotografien der Neuen Sachlichkeit bzw. des Neuen Sehens, die hier erstmals in direkte Beziehung zueinander gesetzt werden. In der Gegenüberstellung spürt die Ausstellung den Wechselbeziehungen zwischen den Medien nach und rückt zugleich einen Stil in den Mittelpunkt, der mit seiner sachlichen und wirklichkeitsgetreuen Wiedergabe zur führenden Kunstrichtung der Weimarer Republik wurde.

Gezeigt werden Werke von Künstlern wie Otto Dix, Hannah Höch, László Moholy-Nagy, Albert Renger-Patzsch, Christian Schad oder August Sander. Die Ausstellung findet im Rahmen des Jubiläumsjahres 100 jahre bauhaus statt.

Die Schau beleuchtet anhand von zahlreichen Gemälden und Fotografien eine Zeit, die voller Innovationen steckt und in der sich zugleich Vorboten des kulturellen Niedergangs im Nationalsozialismus mehren. Erstmals werden Werke der Stilrichtungen Neue Sachlichkeit in der bildenden Kunst und Neues Sehen in der Fotografie aus dieser kurzen Epoche zwischen den Weltkriegen in unmittelbare Beziehung zueinander gesetzt.

Welt im Umbruch. Kunst der 20er Jahre spürt dem Dialog zwischen Malerei und Fotografie in fünf Kapiteln am Beispiel der Themen Porträt, Großstadtleben und Architektur, Stillleben, Industrie und Technik sowie politische Montage nach. Im Zentrum steht dabei die Frage, ob es eine gemeinsame stilistische Grundlage gibt bzw. welche medienspezifischen Analogien und Unterschiede sich ausgeprägt haben.

Hits: 2

Details

Beginn:
9. Februar 2019-8:00
Ende:
19. Mai 2019-17:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Bucerius Kunst Forum gGmbH
Rathausmarkt 2
Hamburg, 20095
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0)40 36 09 96 0
Website:
https://www.buceriuskunstforum.de