Die zwanziger Jahre in Deutschland

Webkatalog - Veranstaltungen - Kritiken - Presseschau

Schlagwort

Homosexualität

Rezension: Curt Moreck, Führer durch das lasterhafte Berlin. Neuauflage im be.bra-Verlag

1931 veröffentlichte Curt Moreck seinen „Führer durch das lasterhafte Berlin“. Der be.bra-Verlag widmete ihm eine Neuauflage, leider ohne die künstlerischen Illustrationen des Originals. Reiselust? „Jeder einmal in Berlin“, war der ehrgeizige Titel einer vierseitigen Broschüre, die das Ausstellungs-, Messe- und… Weiterlesen →

Magnus Hirschfeld

Internetpräsenz des Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. - Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft

Magnus Hirschfeld (1868-1935), wagte 1897 die Gründung des Wissenschaftlich-humanitären Komitees, dessen Vorsitzender er bis 1929 war. Auch die erste Petition gegen den § 175 RStGB an den Deutschen Reichstag ging auf seine Initiative zurück. Seine Petition unterschrieben sogar konservative Autoren wie der Dichter Ernst von Wildenbruch. Otto Reutter widmete ihm ein Couplet, beim Aufklärungsfilm "Anders als die anderen" von 1919 beriet er. 1919 eröffnete das Institut für Sexualwissenschaften. 1933 emigrierte er nach Paris und versuchte dort, sein Institut neu zu gründen. Der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. erinnert an Leben und Werk Hirschfelds und versucht, eine Entschädigung für die Zerstörung des Instituts für Sexualwissenschaften zu erreichen. http://magnus-hirschfeld.de/ Couplet Otto Reutters - Tondokument auf youtube.de

Internetpräsenz des Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. – Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft Magnus Hirschfeld (1868-1935), wagte 1897 die Gründung des Wissenschaftlich-humanitären Komitees, dessen Vorsitzender er bis 1929 war. Auch die erste Petition gegen den § 175 RStGB an den Deutschen Reichstag ging… Weiterlesen →

© 2018 Die zwanziger Jahre in Deutschland — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑