Die zwanziger Jahre in Deutschland

Webkatalog - Veranstaltungen - Kritiken - Presseschau

Werkbund, Bauhaus, Neue Sachlichkeit!? – Architektur der Moderne in Essen – Bauhaus100

Die Liste der bekannten Architekten, die in Essen wirkten, ist lang. Neben lokalen Künstlern wie Alfred Fischer, F. Schupp und M. Kremmer oder Edmund Körner entwarfen auch Ludwig Mies van der Rohe, Erich Mendelsohn oder Peter Behrens Gebäude in Essen…. Weiterlesen →

Führung: Die Goldenen Zwanziger auf Burg Gnandstein

  Geschichten aus dem Leben der Museumsgründer Hanns und Elfriede von Einsiedel Die Burgbesitzer begrüßen ihre Gäste musikalisch im romanischen Palassaal und stellen bei einem kleinen Rundgang ihr Museum vor. Im Anschluss führt der Weg zur Grablege der Familie in… Weiterlesen →

Werkbund, Bauhaus, Neue Sachlichkeit!? – Architektur der Moderne in Essen – Bauhaus100

Die Liste der bekannten Architekten, die in Essen wirkten, ist lang. Neben lokalen Künstlern wie Alfred Fischer, F. Schupp und M. Kremmer oder Edmund Körner entwarfen auch Ludwig Mies van der Rohe, Erich Mendelsohn oder Peter Behrens Gebäude in Essen…. Weiterlesen →

Werkbund, Bauhaus, Neue Sachlichkeit!? – Architektur der Moderne in Essen – Bauhaus100

Die Liste der bekannten Architekten, die in Essen wirkten, ist lang. Neben lokalen Künstlern wie Alfred Fischer, F. Schupp und M. Kremmer oder Edmund Körner entwarfen auch Ludwig Mies van der Rohe, Erich Mendelsohn oder Peter Behrens Gebäude in Essen…. Weiterlesen →

Weimar ausstellen. Die erste deutsche Republik und ihre Musealisierung

Vortragsreihe ” Schwerpunkt Weimarer Republik” Veranstalter Lehrstuhl für Neueste und Zeitgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin Stiftung Topographie des Terrors Zentrum für Zeithistorische Forschung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum Kurzbeschreibung… Weiterlesen →

Dada-Republic!

STEPHAN-MAX WIRTH EXPERIENCE DANIELA KINATEDER LIVE-VIDEO JAZZIMPROVISATIONEN UND MUSIK ZUM FILM »DE-BANKROET-JAZZ« (DER PLEITEJAZZ) VON PAUL VAN OSTAIJEN Die Gesellschaftsordnungen geraten aus den Fugen, bürgerliche Ideale haben ausgedient, die Kunst scheint überkommen. Dada heißt nach dem Ersten Weltkrieg die Lösung,… Weiterlesen →

Schwerpunkt Weimarer Republik – Vortragsreihe

Sehnsucht nach Einheit: Weimars Erbe in der politischen Kultur der Bundesrepublik Veranstalter Lehrstuhl für Neueste und Zeitgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin Stiftung Topographie des Terrors Zentrum für Zeithistorische Forschung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Kooperation… Weiterlesen →

Zwischen Tradition und Moderne: Das evangelische Franken in der Weimarer Republik

Dinkelsbühl in der Weimarer Republik Vortrag von Dr. Eva Karl im Haus der Geschichte und Volkshochschule Dinkelsbühl Das Ende des Kaiserreichs und des Ersten Weltkriegs leiteten einen gesellschaftlichen Umbruch im Deutschen Reich ein, der eine Bandbreite von Herausforderungen, aber auch… Weiterlesen →

Führung: Die Goldenen Zwanziger auf Burg Gnandstein

Geschichten aus dem Leben der Museumsgründer Hanns und Elfriede von Einsiedel Die Burgbesitzer begrüßen ihre Gäste musikalisch im romanischen Palassaal und stellen bei einem kleinen Rundgang ihr Museum vor. Im Anschluss führt der Weg zur Grablege der Familie in die… Weiterlesen →

Schwerpunkt Weimarer Republik

Die Entwicklung der NSDAP von einer völkischen Bewegung zu einer modernen Volkspartei Öffentlicher Vortrag Veranstalter Lehrstuhl für Neueste und Zeitgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin Stiftung Topographie des Terrors Zentrum für Zeithistorische Forschung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der… Weiterlesen →

Die „Volksgemeinschaft“ als Antwort auf die fragmentierte Republik von Weimar

Veranstalter Lehrstuhl für Neueste und Zeitgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin Stiftung Topographie des Terrors Zentrum für Zeithistorische Forschung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum Kurzbeschreibung Öffentlicher Vortrag im Rahmen der… Weiterlesen →

Jenseits der „Juten Sitten“ – Die Darstellung von Prostitution in der Kunst der Weimarer Republik

Werbung – Dieser Text enthält bezahlte Links Beginnt ein Werk, das unterhalten soll, mit einem Gesetz?  In „Die juten Sitten“ von Anna Basener spielt das 1927 verabschiedete neue „Gesetz zur Bekämpfung der Geschlechtskrankheiten“ (Link: http://www.zaoerv.de/01_1929/1_1929_2_b_536_2_541.pdf) zu Beginn eine zentrale Rolle:… Weiterlesen →

Singspiel “Im weißen Rössl” in Dessau

Singspiel von Ralph Benatzky, Hans Müller-Einigen und Erik Charell; Liedtexte von Robert Gilbert Musik von Ralph Benatzky Eine Produktion des EURO-STUDIO LANDGRAF und der Wanderoper Brandenburg Neben viel Humor gibt es an diesem Abend natürlich die zu unvergesslichen Schlagern gewordenen… Weiterlesen →

2 von 14 Zwei Kölnerinnen am Bauhaus

Zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum präsentiert das MAKK das Werk der avantgardistischen Keramikkünstlerin Margarete Heymann-Loebenstein sowie der Bildhauerin und Bühnenbildnerin Marianne Ahlfeld-Heymann im Dialog mit Farbstudien, Gemälden und Zeichnungen von Johannes Itten, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky und László Moholy-Nagy aus der eigenen… Weiterlesen →

Bauhaus: Modell und Mythos

Das Bauhaus war nicht nur die Urzelle der modernen Architektur und des avantgardistischen Designs, sondern auch eine Ausbildungsstätte, die bis heute als Modell fungiert. Gelehrt haben dort weltbekannte Künstler wie Johannes Itten, Wassily Kandinsky, Gunta Stölzl und Gertrud Grunow, Paul… Weiterlesen →

Mythos Neue Frau

Mode zwischen Kaiserreich, Weltkrieg und Republik Der Bubikopf – die Kurzhaarfrisur gilt als das Sinnbild schlechthin für die moderne Frau der 1920er Jahre. Die Ausstellung zeigt die Gründe für die Entstehung des Mythos „Neue Frau“ auf und stellt den Modewandel… Weiterlesen →

Die Weißenhof-Siedlung

      Paulhans Peters in der "Bauzeitung", Link zum Webarchiv "Wayback Machine": https://web.archive.org/web/20070927234227/http://www.db.bauzeitung.de/sixcms/media.php/273/0210_essay_ehrlichkeit.pdf  

      Paulhans Peters in der “Bauzeitung”, Link zum Webarchiv “Wayback Machine”: https://web.archive.org/web/20070927234227/http://www.db.bauzeitung.de/sixcms/media.php/273/0210_essay_ehrlichkeit.pdf   Hits: 122

Volkssängerei in München 1870-1930

Zur Produktion von Unterhaltungskultur in der Stadt. Dissertation von Claudia Preis, Ludwig-Maximilians-Universität München 2010 Durch die Industrialisierung wuchsen Angebot und Nachfrage nach einer Unterhaltungsindustrie. In München blühte die so genannte “Volkssängerei”, der sich Claudia Preis in ihrer Dissertation widmet. Entgegen… Weiterlesen →

Reformpädagogik im Reichsbahnwaggon

Siedlung Loheland und die "Waggonia"

1919 entstand die " Frauenbildungsstätte Loheland", die "Waggonia" war ein Teilbereich aus vier ehemaligen Reichsbahnwaggons, der unter anderem die Fotowerkstatt beherbergte. Heute arbeiten dort Jugendliche im Freiwilligendienst an seiner Erhaltung. Das Jubiläum wird 2019 gefeiert.

https://www.loheland.de/index.php?id=loheland-archiv

https://www.monumente-online.de/de/ausgaben/2018/6/JBH-Waggonsiedlung-Loheland.php#.XG-4UcSNyUk

Siedlung Loheland und die “Waggonia” 1919 entstand die ” Frauenbildungsstätte Loheland”, die “Waggonia” war ein Teilbereich aus vier ehemaligen Reichsbahnwaggons, der unter anderem die Fotowerkstatt beherbergte. Heute arbeiten dort Jugendliche im Freiwilligendienst an seiner Erhaltung. Das Jubiläum wird 2019 gefeiert…. Weiterlesen →

Erich Mendelsohn Archiv

Das Erich Mendelsohn Archiv der (EMA) in der Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin in Kooperation mit dem Getty Research Institute, Los Angeles und mit Unterstützung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Das Archiv publiziert den Briefwechsel von Erich und… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2019 Die zwanziger Jahre in Deutschland — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑