Die zwanziger Jahre in Deutschland

Webkatalog - Veranstaltungen - Kritiken - Presseschau

Kategorie

Allgemein

Tondokumente bei der Friedrich-Ebert-Stiftung

Von der Ausrufung der Republik bis zum Ermächtigungsgesetz 1918 rief Philipp Scheidemann die Republik aus, wenig später sein Konkurrent Karl Liebknecht. 1933 sprach Otto Wels gegen das Ermächtigungsgesetz. Weitere Tondokumente von Hermann Müller und Marie Juchacz hat die Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht…. Weiterlesen →

Presseschau 6. November 2017

Ausstellungsvorbereitung und Parallelen zur Gegenwart Potsdamer neueste Nachrichten (PNN): “Revolutionäre des Geistes”. Eine Doppelausstellung des Potsdam Museum 2018/2019 soll sich mit der Weimarer Republik beschäftigen. Ein Teil ist dem Künstler Wilhelm Schmid gewidmet, der zweite beschäftigt sich unter dem Titel… Weiterlesen →

“Krieg nach dem Krieg” – “Die Presse” über Anton Holzers Bildband Mit dem Ende des Ersten Weltkriegs war für die Zivilbevölkerung das Elend nicht vorbei. In seinem soeben erschienenen Bildband lässt Holzer auch Zeitzeugen zu Wort kommen. http://diepresse.com/home/zeitgeschichte/5285285/Elend-nach-dem-Krieg_Butter-zu-essen-muessen-wir-uns-abgewoehnen   Erwerbslosensiedlung… Weiterlesen →

© 2017 Die zwanziger Jahre in Deutschland — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑