Webkatalog - Veranstaltungen - Kritiken - Presseschau

Schlagwort Malerei

Anita Reé, Hanna Nagel und Jeanne Mammen

Im Rahmen der Ausstellung “Umbruch” Die aktuelle Krise, in die unsere Gesellschaft global gestürzt wurde, verdeutlicht stärker denn je, wie schnell uns radikale Umbrüche, Brüche mit gewohnten Werten und Normen, erschüttern können. Insofern hat die Ausstellung UMBRUCH durch die Corona-Krise… Weiterlesen →

Kunst der Weimarer Republik auf der Art Cologne

Die zwanziger Jahre stehen modisch und in der Populärkultur hoch im Kurs, was zum Beispiel die Neuauflage von damals bereits sensationslüsternen Werken wie Curt Morecks „Führer durch das ´lasterhafte´ Berlin“ zeigt. Aber zu welchen Werten wird Kunst der Weimarer Republik… Weiterlesen →

Leben im Exil – Ausstellung über Eric und Jula Isenburger in Bayreuth

Sie hatten erste Erfolge als Maler und Tänzerin, bis sie, auch auf Anraten des Galeristen Wolfgang Gurlitt, 1933 emigrierten. im Exil in Frankreich schlugen sie sich weiterhin durch, bis sie, wie viele deutsche Emigranten, interniert wurden. Die Ausstellung “Von Frankfurt… Weiterlesen →

Josef Scharl (1896-1954) machte in den zwanziger Jahren Karriere als Mitglied der neuen Münchner Sezession. Noch 1933 widmete ihm die Galerie Nierendorf eine Ausstellung, 1937 zählte er für die Nazis zu den “Entarteten”. 1938 ließ er seine Familie in Deutschland… Weiterlesen →

© 2020 Die zwanziger Jahre in Deutschland — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑