Das Bauhaus-Jubiläum zieht sich durch die Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramme. Die FAZ besuchte einen Sammler und Restaurator dort entstandener Lampen. An die Photographen Paul Wolff und Alfred Tritschler erinnert photoscala.de. Das “Tipi am Kanzleramt” bringt den Klassiker “Cabaret” auf die Bühne, die “Morgenpost” berichtet.

 

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11. Juli 2019

Liebhaber robuster alter Lampen

Ob eines der Stücke die Schreibtische von Walter Gropius oder Johannes Itten beleuchtete? Jochen Remmert besuchte den Sammler und Restaurator Ingo Laube in Offenbach.

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/liebhaber-robuster-alter-lampen-16278888.html

 

Mehr zu sehen gibt es bei Instagram:

https://www.instagram.com/atelierb71_frankfurt/


Photoscala.de vom 8. Juli 2019

“Licht und Schatten“ – Retrospektive zu Dr. Paul Wolff & Alfred Tritschler erschienen”

Der Kehrer-Verlag bringt mit „Dr. Paul Wolff & Tritschler. Licht und Schatten – Fotografien 1920 bis 1950“ die erste große Retrospektive zu zwei großen Leica-Fotografen der 1930er Jahre. Marc Peschke hat ihn begutachtet und sieht eine fotowissenschaftliche Lücke gefüllt.

„Licht und Schatten“ – Retrospektive zu Dr. Paul Wolff & Alfred Tritschler erschienen

Buchbestellung:


“Berliner Morgenpost” vom 12. Juli 2019

“Cabaret“: Eine Aktualität, die sich immer mehr verschärft”

Scharfsinnig beobachte Christopher Isherwood das Berlin der frühen dreißiger Jahre. Für Holger Klotzbach vom “Tipi am Kanzleramt” hat das Musical in den letzten Jahren an Aktualität gewonnen. Peter Zander berichtet hat´s gesehen.

https://www.morgenpost.de/kultur/article226456445/Cabaret-Eine-Aktualitaet-die-sich-immer-mehr-verschaerft.html

Trailer:

https://www.tipi-am-kanzleramt.de/de/programm/programmuebersicht/cabaret-musical-berlin.html#lg=1&slide=0

Aufrufe: 135