Die zwanziger Jahre in Deutschland

Webkatalog - Veranstaltungen - Kritiken - Presseschau

Kategorie

Musik

Mischa Spoliansky

Revuen, Filmmusik und Schwulenhymne Mischa Spoliansky, 1898-1985, trug zum „Soundtrack“ des Berlins der zwanziger Jahre eine große Bandbreite an Werken bei. Zum „Lila Lied“, der ersten Hymne der Homosexuellen-Bewegung, komponierte er die Musik, wenn auch unter Pseudonym, mit Widmung an… Weiterlesen →

Erwin Rosenthal alias Fred Ross war Leiter der gleichnamigen Band. Daten zur „Fred Ross Band“ http://www.schellackplatten.de/fred%20ross%20band.html Auszug aus digitalisierter Veröffentlichung von „Storyville 77“ im National Jazz Archive, https://archive.nationaljazzarchive.co.uk/archive/journals/storyville/storyville-077/53102-storyville-077-0008  

Erinnerung an Jazztrompeter

An Hans Berry (1906-1984) erinnert die SK Stiftung Kultur / Deutsches Tanzarchiv in dieser ausführlichen Text- und Bilddarstellung mit Quellen- und Literaturhinweisen. Das NS-Berufsverbot in Deutschland betraf auch ihn, zunächst konnte er auf Auftritte in die Schweiz sowie in die besetzen Niederlande sowie Belgien ausweichen. In Belgien wurde er als Deutscher erkannt und für die Wehrmacht zwangsverpflichtet. Nachlass in der SK Stiftung Kultur / Deutsches Tanzarchiv in Köln.
Zitat:
"Während sein Kollege Macky Kasper zu dieser Zeit vor allem durch ganzkörperlichen Einsatz bewies, daß er „hot“ spielte, und dadurch große Beliebtheit beim Publikum erlangte, galt Hans Berry in Musikerkreisen als der durch Erfahrung und kreative Begabung (z.B. in solistischen Improvisationen) weit überlegene deutsche Trompeter seiner Zeit."

https://www.sk-kultur.de/tanz/berry/berry.htm

An Hans Berry (1906-1984) erinnert die SK Stiftung Kultur / Deutsches Tanzarchiv in dieser ausführlichen Text- und Bilddarstellung mit Quellen- und Literaturhinweisen. Das NS-Berufsverbot in Deutschland betraf auch ihn, zunächst konnte er auf Auftritte in die Schweiz sowie in die… Weiterlesen →

Die Musik der 20er und 30er Jahre

Schöne Übersichtsseite von Jano Blase und Klaus Heuermann mit Quellenangaben. http://www.20er-jahre-musik.de/

Schöne Übersichtsseite von Jano Blase und Klaus Heuermann mit Quellenangaben. http://www.20er-jahre-musik.de/

Kurt Weill – Mehr als die Dreigroschenoper

Die Musik von Kurt Weill (190- 1950) wird häufig als reines Beiwerk zu den Stücken Bertolt Brechts gesehen. In Wirklichkeit war sein Schaffen wesentlich reichhaltiger. Die Kurt Weill Foundation bewahrt das Andenken an Weill und seine Frau Lotte Lenya https://www.kwf.org/index.html… Weiterlesen →

Erinnerung an die Weintraubs´s Syncopators Ivan Goll erwähnt sie in seinem Roman „Sodom Berlin“, zu den Filmen „Der Blaue Engel“ und „Das Kabinett des Dr. Larifari“ steuerten sie Titel bei. Was die „Comedian Harmonists“ für den A Capella-Gesang waren, waren… Weiterlesen →

Otto Reutter (1870-1931) Als Otto August Pfützenreuter 1870 als Sohn eines Soldaten und Handlungsreisenden im heutigen Sachsen-Anhalt geboren, war ihm keine musikalische oder dichterische Karriere in die Wiege gelegt. Seine Texte spiegeln eher die Sorgen und Nöte der „kleinen Leute“,… Weiterlesen →

Die Comedian Harmonists – Dokumentation von Eberhard Fechner

Lange vor 20er-Jahre-Hype und Nostalgie-Welle ging der Dokumentarfilmer Eberhard Fechner (1926-1992) auf Spurensuche und fand die Mitglieder von Deutschlands erster Boygroup über den Globus verstreut, teils verarmt und krank, teils gut von den Tantiemen lebend. http://www.eberhardfechner.de/comedian_harmonist.html

Lange vor 20er-Jahre-Hype und Nostalgie-Welle ging der Dokumentarfilmer Eberhard Fechner (1926-1992) auf Spurensuche und fand die Mitglieder von Deutschlands erster Boygroup über den Globus verstreut, teils verarmt und krank, teils gut von den Tantiemen lebend. http://www.eberhardfechner.de/comedian_harmonist.html

© 2017 Die zwanziger Jahre in Deutschland — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑